Frank Kostrzewa. Die Situation der deutschen Sprache in Ungarn. (2012) SPRACHDIENST 0038-8459 2 66-70
[Idézéskapcsolat:25451959]

Rekordtípus
Citation
MTMT azonosító
25451959
Státusz
Nyilvános
Nyilvános
Igen
Aktív cédulák
0
Régi időbélyeg
2016-02-28T15:16:05.000+0000
Törölt
Nem
Régi azonosító
15451959
Utolsó módosítás
2019-05-04T16:49:53.668+0000
Létrehozás dátuma
2016-02-28T15:15:54.000+0000
Duplumellenőrzés
2020-04-03T15:32:25.421+0000
Utolsó duplumkeresés
2020-04-03T15:32:25.421+0000
Közlemény
Márta Müller. Die Situation des Deutschunterrichts in Ungarn. (2010) Megjelent: Deutsch als Fremd- und Minderheitensprache in Ungarn pp. 74-95
Közlemény MTMT azonosítója
2488560
Kapcsolódó cikk
Frank Kostrzewa. Die Situation der deutschen Sprache in Ungarn. (2012) SPRACHDIENST 0038-8459 2 66-70
Idézőközlemény MTMT azonosítója
25451942
Eredet
kézi felvitel
Független
Igen
Független OK
oldal
66., 67., 68., 69., 70
Kontextus
66. o. Müller (2010, 75) betont, dass die Einführung des Russischen als Pflichtschulfach zu einer bewussten und politisch gewollten Schwächung des Deutschen in den Sekundarstufen I und II geführt habe. 67. o. Für die Zeit des Sozialismus in Ungarn stellt Müller (2010, 77) insgesamt jedoch fest, dass es trotz aller politisch intendierten Einschränkungen [...], an den weiterführenden Schulen in Ungarn immer die Möglichkeit gegeben habe, Deutsch zu lernen [...]. 67. o. Müller (2010, 91) kommt zu dem Fazit, dass der Fremdsprachenunterricht in Ungarn seit der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg beinahe ein halbes Jahrhundert lang ein "Spielball der Politik" gewesen sei. 67. o. Müller (2010, 81) betont, dass der erhöhte Bedarf an Deutschunterricht im Grundschulbereich jedoch keineswegs mit einer vermehrten Einstellung qualifizierter Sprachlehrer einhergegangen sei. 67. o. Müller (2010, 83) konstatiert für die Schuljahre 1989/1990 bis 1999/2000 schulformübergreifend und beinhae kontinuierlich eine Steigerung der ungarischen Deutschlernenden. 68. o. Müller (2010, 86 f.) hält es für erstaunlich, dass die Zahl der Fremdsprachelernenden trotz des Festhaltens an äußerst konservativen Lehrmethoden unvermindert hoch ist. 68. o. In Ergänzung zu den von Rada (2010, 28) aufgeführten Zahlen [...] belegen die von Müller (2010, 89) präsentierten Daten, dass das Französische als Fremdsprache [...] eine nur noch untergeordnete Rolle spielt. 69. o. Knipf-Komlósi (2009, 29) betrachtet die von Müller (2010, 89) beklagte Verdrängung der deutschen Sprache durch das Englische als nicht beunruhigend. 70. o. Nach Müller (2010, 92) ist Deutsch jedoch dauerhaft hinter Englisch auf den zweiten Platz [...] zurückgefallen [...].
Link
/api/citation/25451959
Címke
Frank Kostrzewa. Die Situation der deutschen Sprache in Ungarn. (2012) SPRACHDIENST 0038-8459 2 66-70
2020-09-29 22:49